Multimedial in Japan unterwegs

«Herzblut heisst hier: Leidenschaft mit dem Beruf verknüpfen.»

«Japan, ein Land mit tausend Blickwelten. Eine Faszination für sich.» – Aristea Zachariadi




私 - Ich

Lebensfroh, aufgeweckt, begeisterungsfähig. Ich bin eine 25 Jahre junge Churerin. Das Fotografieren, Filmen und Programmieren sind Bereiche die mir enorm Spass machen. Bücher lesen und Reisen gehören auch dazu. Diesen Herbst und mit diesem Projekt schliesse ich mein Studium als Multimedia Production Engineering ab.

どして日本? - Warum genau Japan?

Ich werde das sehr oft gefragt. Wieso gerade Japan? Simpel gesagt: Die ganze Kultur und alles drumherum löst bei mir ein Glücksgefühl aus. Sobald ich über Japan spreche, etwas Neues erfahre, oder darüber diskutieren kann – es wird nie langweilig. Die Kultur begleitet mich in meiner Freizeit. Ob ein neuer Anime, ein neues Kanji, ein neuer Song in den JP-Top-Charts oder ein frisch erschienener online Manga. Die Sprache fasziniert mich sehr. Besonders das Lernen der japanischen Schrift begeistert mich immer wieder aufs Neue. Das Essen ist köstlich, die Kultur eindrücklich und die Gespräche mit Freunden auf japanisch sehr gesellig. Eine Kombination, die Spass macht. Eine Leidenschaft fürs Leben.


学士の仕事と日本 - Bachelorarbeit und Japan?

Seit längerem spielte ich mit dem Gedanken, etwas multimediales in Japan umzusetzen – etwas Neues zu erleben und einen weiteren Schritt als Multimedia Produzentin zu gehen. Denn was gibt es Schöneres als seine Leidenschaft mit dem eigenen Beruf zu verknüpfen? Eine doppelte Portion Spass für die Umsetzung ist so vorgeplant. Deshalb verbindete ich die Bachelorarbeit mit meiner Leidenschaft – Japan.

Nach Japan bin ich einerseits für die Verwirklichung des Lehrprojektes gereist und andererseits, um den Forschungsteil meiner Thesis umzusetzen. In Tokio und Umgebung habe ich Interviews mit Passanten auf der Strasse geführt um Resultate zu erzielen. Durch Feldforschung vor Ort konnte ich viele Erkenntnisse erlangen und die japanische Bevölkerung empirisch miterleben.

プロジェクト - Lehrprojekt

Das Lehrprojekt ist ein interkativer Impressionsfilm eingebunden in eine selbst programmierte Webseite mit vielen Inhaltsextras. Die Impressionen sind vielumfassend und sollen dem Betrachter die Kultur Japans näher bringen. Die filmsiche Umsetzung ist lebendig und die Kameraführung ist bestimmt dynamisch umgesetzt worden. Dies, um dem Betrachter das Gefühl zu geben, selbst mit dabei gewesen zu sein. Die Musik spielt dabei eine grosse Rolle. Der Schnitt ist musikalisch angepasst. Mit dem ausschlaggebenden Wort: Information+ vermittlet die Webseite mehr Wissen, dass durch den interaktiven Film auf weitere Informationen weitergeleitet wird. Versteckte Seiten sind im interaktiven Film eingebettet und nur durch das Anschauen des Filmes verfügbar.

研究プロジェクト - Forschung des Projekts

In der schriftlichen Thesis schreibe ich über :

«Empirische Untersuchung zum Social-Media-Verhalten von Japanern.»
Ich erforschte die Beweggründe der Japaner, ihr Verhalten und ihre kulturellen Hintergründe. Mittels Feldforschung in Tokio und diversen Interviews mit Passanten vor Ort, konnte ich empirisch forschen. Wenn Interesse über die Ergebnisse besteht, kann man mich selbstverständlich per E-Mail kontaktieren.


Das Lehrprojekt erzählt japanische Impressionen und informiert teils über Inhalte, die in der Bachelorthesis dargestellt wurden. So konnte eine Verknüpfung von Lehrprojekt und Thesis hergestellt werden.

興味がある - Besteht Interesse zur Thesis?

Bei Interesse oder Fragen zur wissenschaftlichen Arbeit, kann man mich selbstverständlich kontaktieren. Hier klicken.


Woher kommt der Titel des Projektes?

Ein kleines Extra an Information; Was bedeutet Tokumei? Es ist ein japanisches Wort und heisst «anonym». Es war ein Wort, das mich das ganze letzte halbe Jahr durchgehend begleitet hat. Aus diesem Grund entschied ich das multimediale Projekt «Tokumei» zu taufen.


Bildstrecke

Erlebnisse in Japan

DANKE

Danke an alle, die mich während meiner Bachelorzeit unterstützt haben.

naokokazama takafumikaneko sayuritsumita mikisuzuki pascalradinger aminaovcinacajacob nikoszachariadis loredanatodisco sarinazajaczkowski ricardoalves raphaelemberger sophieemberger ilirgashi larissapetriella harunobusato bettinasanada momokotea janknüsel

ありがとうございました – vielen lieben Dank!